Dienstag, 13. August 2013

Ein Schrecken ohne Ende oder ein Ende mit Schrecken?

Klingt ziemlich dramatisch oder? Aber was soll ich sagen, jede Frau braucht mal ein bisschen Drama. Und heute bin ich dran.
Oder besser gesagt mein Fahrrad hat mich (wieder mal) zum verzweifeln gebracht.
Ich fahre jeden Tag mit dem Fahrrad zur Arbeit. Zum einen, weil ich mit dem Rad nur ca. 15 Minuten unterwegs bin (einmal durch die Stadt, also eigentlich nichts dramatisches, um beim Thema zu bleiben). Und zum andern, weil ich halt kein eigenes Auto habe (mein Schatz benötigt unser Auto, um damit selbst zur Arbeit zu fahren - 35 km sind halt doch was anderes als 3,5 km..).
Nummer 2 ist bei mir definitiv der schwerwiegendere Grund. Ich habe noch nie ein Geheimnis daraus gemacht, dass ich keine passionierte Fahrradfahrerin bin. Ich konnte noch nie Leute verstehen, die FREIWILLIG früher aufstehen, um sich abzustrampeln, völlig fertig auf der Arbeit anzukommen und das gleiche Theater am Nachmittag nochmal mitzumachen. Wenn man Pech hat regnet es auch noch und wenn man ganz viel Pech hat, so wie ich heute, darf man schieben, weil man einen Platten hat.
Dieses Pech scheint mich dieses Jahr wie verrückt zu verfolgen. Es war heute das gefühlt hundertste Mal (wahrscheinlich real das 6. Mal) 2013.
Ich hasse es. Ich HASSE es wirklich. De facto war ich dann kurz vor 7 zu Hause, endlich.
Das ist also der Tropfen, der mein Drama-Fass zum Überlaufen gebracht hat. Als wir dann Pannen-Spray in meinen kaputten Reifen gespritzt haben, habe ich die Drama-Queen so richtig raushängen lassen. Aber mal ehrlich, das passiert wirklich NUR mir, andere haben NIE einen Platten. Und morgen passiert bestimmt das Gleiche nochmal. Naja, so oder so ähnlich müsste ich mich vorhin angehört haben. Aber an meinem Drama-Tag darf ich das bestimmt.
Das war auch der Grund, der mich sagen ließ "Am Wochenende fahren wir zu Opel, ich will einen Adam!". Und gerade habe ich ihn mir gebastelt, meinen liebsten Adam. Schaut einfach mal hier, da könnt ich euren eigenen kleinen Traumflitzer basteln. Wenigstens da klappt alles. Mal sehen, was am Ende von meinem Träumchen überbleibt.
Mein Traum wird dann spätestens enden, wenn ich mir Gedanken mache, wie ich das finanzieren soll..
Ich schwelge jetzt in meinen Adam-Träumen und wünsche euch einen schönen Abend.
Eure schimpfende Anna

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen